Trauer-, Sterbe- und Krisenbegleitung

Abschied und Trauer

 Krisen sind unsere ständigen Begleiter und gehören zum Leben dazu.
Krankheit, Verlust, Schmerz, Tod und Sterben sind Themen, mit denen wir nahezu täglich konfrontiert werden.

Umso wichtiger ist es, wie wir mit Schicksalsschlägen umgehen.
Denn aus nicht bewältigten Krisen können psychische sowie psychosomatische Erkrankungen entstehen.

(Symptome hierfür können u.a. Schlafstörungen, Ängste, depressive Stimmung, Zwänge, Süchte, Essstörungen, Kopfschmerzen oder bei Kindern meist Bauchschmerzen sein).

Leider sind die meisten Menschen in unserem Umfeld mit Krisensituationen und Trauer überfordert. 

Egal, um was es sich handelt:

  • Veränderung in der gewohnten Lebenssituation
  • Umzug 
  • Einbruch, Diebstahl
  • Arbeitsplatzverlust, Renteneintritt
  • Trennung, Scheidung
  • Lebensphasen der Kinder (Kindergarten, Pubertät, Schule, Arbeitseintritt)
  • Mobbing
  • Schwangerschaft, Geburt 
  • Abtreibung, Abgang, Tot- oder Fehlgeburt 
  • Verlust einer großen oder der ersten Liebe
  • Diagnose einer schweren Krankheit
  • Organtransplantation, Hospiz, Palliativ 
  • Tod oder Suizid eines Angehörigen, Freundes oder Kindes
  • Tod des Haustieres...

➰ 

Oft wird vom Betroffenen verlangt nach oder während einer schmerzhaften Situation so schnell wie möglich wieder zu funktionieren und den Alltag zu meistern.
Gut gemeinte Ratschläge oder Floskeln helfen nicht weiter und belasten nur noch zusätzlich.
Oder wir selbst wollen unsere Umgebung nicht mit unserem sichtbaren Schmerz belasten.
Hierbei bleibt wenig Zeit und Raum das Trauma zu verarbeiten. 

Bei mir darf die Trauer gezeigt werden und findet Mitgefühl und Achtsamkeit.

Nach oder während eines einschneidenden Erlebnisses oder Verlustes ist es wichtig, dass wir uns Zeit nehmen, um die neue Situation zuerst einmal zu begreifen, sie Schritt für Schritt zu akzeptieren um langsam und behutsam lernen damit umzugehen.

Ich begleite und unterstütze Dich einfühlsam, hilfreich und professionell während und nach der Krise.

Hierbei ist es auch hilfreich, wenn man seine schmerzhaften Gefühle jeglicher Art, sei es Trauer, Wut, Hilflosigkeit, Schuld, Angst, Ohnmacht, Scham etc. aber auch Augenblicke der Freude und des Glücks während der Krise, zulassen und unverblümt ausdrücken darf - ohne dafür verurteilt zu werden.

Du bist bei mir willkommen, genauso, wie Du bist - alle Empfindungen und Emotionen dürfen ausgedrückt und gezeigt werden.

 In dieser konfessionsübergreifenden und ressourcenorientierten Therapie gibt es hierzu die Möglichkeit. 

Effektive Krisenbewältigung durch u.a. 

  • Unterstützung während und nach einer Krisensituation
  • Unterstützung innerhalb der Sterbe- und Trauerphasen
  • Unterstützende Kommunikation mit Trauernden und Schwerkranken (auch Trauer bei Kindern und Männern sowie Trauer um Tiere)
  • Begleitung beim Sterbeprozess und Trauerverarbeitung
  • Krisenintervention
  • Unterstützung beim Lösen von Konflikten und Verzeihen
  • Aufklärung von rechtlichen Vorgehensweisen
  • sowie Lösungsstrategien, Veränderung der Sichtweisen und Rituale...


...können Krisen in etwas Heilsames verwandeln. 

Du wünschst Dir ein kostenloses unverbindliches telefonisches Erstgespräch (ca. 15 Min.)?

Klientenfeedback

Was meine Klienten über mich und meine Arbeit sagen:

Cornelia B.

Cornelia B. litt unter dem Schmerz und der Trauer über den Verlust ihres Ehemannes und der daraus resultierenden depressiven Stimmung:

"Ich habe mich auf Anhieb bei Daniela angenommen und verstanden gefühlt! Mit ihrer offenen, empathischen und liebenswerten Art hat sie mich sehr professionell und dennoch einfühlsam durch die schlimme Zeit und die Trauerphasen hindurch begleitet."


Johann A.

Johann A. suchte Hilfe bei seinen Beziehungsproblemen und Trennung von seiner Frau:

"Danke, für die Begleitung in dieser schwierigen Zeit. Ich konnte den Schmerz und die Trauer über den Verlust meiner Frau und meiner Tochter durch Ihre aufbauende, respektvolle und einfühlsame Art sehr gut verarbeiten.
Dadurch, dass Sie mir geholfen haben, mich selbst neu zu entdecken und klarer zu sehen, habe ich nach der Trennung in ein neues selbstbestimmtes Leben gefunden."


Marlis K.

Marlis K. kam 2 Jahre nach dem  plötzlichen unerwarteten Tod ihres Mannes zu mir:

"Ich konnte mich nochmal von meinem verstorbenen Mann verabschieden.
Ein Segen für uns beide!"